Über uns

Wir sind Lali und Bea, zwei Mütter mehrsprachiger Kinder, die durch die Notwendigkeit, Räume zu finden, in denen unsere Kinder ihre Muttersprache erleben konnten, beschlossen im Jahr 2012 den Club Solete zu gründen. Im Rahmen dieses Projekts entwickelten wir eine Methode mit eigenen Materialien, um die Minderheitssprachen mehrsprachiger Kinder zu fördern.

Lali

Hallo, ich heiße Lali. Ich komme aus Sevilla. Ich bin Mutter von zwei Kindern, einem Hund und drei Hamstern. Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit dem kindlichen Lernen, der Pädagogik und der Begleitung bilingualer Kinder und habe ich mich auch als Sprach-Pädagogin ausgebildet.

Im Jahr 2013 habe ich mit Bea das Projekt Club Soletegegründet, ein Projekt was mich begeistert und unglaublich motiviert. Es macht mir großen Spaß, Kinder auf ihrem Weg in die Mehrsprachigkeit zu begleiten und die Eltern zu unterstützen, nicht von diesem Weg abzukommen…

Meine Arbeit und meine Erfahrung mit Kinder haben mein Interesse für die Montessori-Pädagogik geweckt, und so habe ich die Ausbildung zum Montessori-Diplom 3-12 Jahre (AMI – Association Montessori Internationale) absolviert.

Ausserdem arbeite ich auch als Sprach-Pädagogin in der bilingualen Kita Mikita e.V.

Neben meiner Arbeit interessiere ich mich sehr für Philosophie und Kunst. Ich mag gerne die viele kleine Dinge, mein Haus mit Pflanzen zu füllen, Sonnenblumenkerne essen, einen leckeren Kaffee mit Freunden, die Berge, langsam reisen und vieles mehr...

Bea

Mein Name ist Bea und ich komme aus Katalonien, ich wuchs in einer zweisprachigen Welt auf und habe ich mich so schon immer /schon früh für das Erlernen anderer Sprachen und das Erleben anderer Realitäten interessiert.

Ich bin Diplom-Übersetzerin und -Dolmetscherin für die Sprachen Deutsch, Französisch, Spanisch und Katalanisch, Lehrerin für Spanisch und Katalanisch und Mehrsprachigkeitsexpertin zertifiziert vom ZEL (Zentrum für Entwicklung und Lernen) aus Heidelberg  und HET-ELterntrainerin.

Als Mutter dreier Kinder, die dreisprachig aufwachsen, begann ich vor einiger Zeit, mich auf den Spracherwerb mehrsprachiger Kinder zu spezialisieren und zu erörtern, wie sich sie die erlernten Sprachen am besten in einem Minderheitskontext kultivieren lassen.

Mit diesem Ziel vor Augen gründeten Lali und ich Ende 2012 den Club Solete , der seitdem unaufhörlich wächst und zwei meiner großen Leidenschaften miteinander verbindet: Sprache und Kinder. Kinder bei der Sprachentwicklung zu beobachten und dabei sie bei der Entwicklung in den Kursen mit spielerischen und sprachpädagogisch wertvollen Aktivitäten zu begleiten, damit sie das Fenster ihrer Minderheitssprache weiter öffnen können, ist eine der schönsten und bereicherndsten Erfahrungen, die ich erlebt habe.

Unsere PartnerInnen

 

Juana Díaz

Juana Díaz

Hola, mi nombre es Juana, soy Licenciada en Arte y vengo de Valparaíso, Chile. Vivo y trabajo hace 2 años en Berlín. Como artista comprendo la educación como una situación colaborativa y horizontal, en donde mi principal herramienta para enseñar son las “manos”. Pienso que a través del trabajo plástico y creativo se pueden comunicar un sinfín de conocimientos y emociones. Me alegra ser parte del equipo de Club Solete y tener la posibilidad de compartir con niñas y niños la linda experiencia de revisar el mundo a través nuevos lenguajes.
Aína Plans

Aína Plans

¡Hola, hola! Me llamo Aina y vengo de un pequeño pueblo de la provincia de Barcelona. Llegué a Berlín hace 3 años para continuar mis estudios de Música y Movimiento en la Universität der Künste, después de formarme en la pedagogía de Jaques-Dalcroze en Bellaterra y Ginebra. Toco el piano desde pequeña y otros instrumentos que he aprendido a lo largo del tiempo. Siempre me ha gustado experimentar con distintas disciplinas, lo cual me llevó a cursar también los estudios de Arquitectura Técnica en Barcelona. Me encanta compartir espacios artísticos con las personas, potenciar la creatividad y la imaginación a través de la música y el movimiento. Espero intercambiar emociones y aprendizajes con vosotros muy pronto.
Cristina Marambio

Cristina Marambio

Mi nombre es Cristina y vengo de Chile. La curiosidad, las ganas de desafiarme y ampliar mis horizontes, me trajeron hace dos años a vivir a Berlín. Como trabajadora social mis experiencias han estado ligadas a la educación y al trabajo con niño/as y jóvenes a través de actividades lúdicas y participativas. Aquí en Berlín me certifiqué como profesora de Yoga, con lo cual he podido profundizar en el desarrollo de la motricidad y de la creatividad. Estoy feliz de poner en práctica todas estas herramientas con niños y niñas para potenciar su interés por aprender un nuevo idioma. Creo que cuando hay risas y cariño, aprender es más divertido y significativo. ¡Hasta muy pronto!

Club Solete © 2018 - Alle Rechte vorbehalten